Was bedeutet CAPEX?

CAPEX ist eine Abkürzung für den englischen Begriff Capital Expenditure (CapEx), was übersetzt Investitionsausgaben oder Investitionskosten bedeutet. Damit sind einmalige Ausgaben gemeint, die als Anlagevermögen in der Bilanz eines Unternehmens aufscheinen und über einen längeren Zeitraum abgeschrieben werden als ein Jahr.

Was sind CAPEX Kosten?

Beispiele für CAPEX Kosten sind die einmaligen Ausgaben für den Kauf von Gebäuden, Büroausstattung, Fahrzeugen, Computern, Servern, oder anderen Anlagegütern die mehr kosten als “Geringwertige Wirtschaftsgüter”. Auch Software-Entwicklung wird als CAPEX gewertet, wenn sie von einem externen Dienstleister entwickelt wird. Dabei ist zu beachten, dass die internen Kosten, sowie eigene Aufwände nicht ins CapEx gerechnet werden dürfen.

Wofür wird CAPEX benötigt?

Die CAPEX Ausgaben sind eine wichtige Kennzahl für die Bilanz eines Unternehmens. An dieser Zahl können sie ablesen, wie viel Geld aus dem Cash Flow in langfristige Investitionsgüter geflossen sind. Buchhalterisch steigt somit der Anlage-Wert des Unternehmens um die CAPEX Aufwände. Das Geld wandert in der Bilanz auf die Aktiva Seite und wird jährlich über die Abschreibungsdauer gegen die Gewinne abgeschrieben.

Was ist ein CAPEX Budget?

Das CAPEX Budget lässt sich in drei Bereiche aufteilen.

  • Day to day CapEx
  • größeres wiederkehrendes CapEx
  • Projekt CapEx

Day to Day CapEx

Day-to-Day CapEX sind Ausgaben, die für den laufenden Betrieb benötigt werden, wie beispielsweise Server, Storage Hardware, oder die Anschaffung von neuen Software-Systemen.

Größere wiederkehrende CapEx

Hier sind Anschaffungen gemeint, wie das Austauschen alter Büroausstattung, Fahrzeugen oder Maschinen.

Projekt CapEx

Darunter fallen Kosten, die für den Auf- und Ausbau neuer Anlagen, Gebäuden, oder IT-Systemen aufgewendet werden.

Wofür wird ein CAPEX Budget benötigt?

Fast alle Wertanlagen in einem Unternehmen nutzen sich nach einer gewissen Zeit ab und müssen erneuert werden. Genauso müssen die Expenses für den Aus- und Umbau von Geschäftsbereichen gut berechnet werden. Das CAPEX Budget hilft zu berechnen wie viel Geld im nächsten Jahr für Investitionen benötigt wird. Sobald die Kosten erfasst sind, wird überprüft, ob das Unternehmen das Geld im nächsten Jahr über den Free Cash-Flow erwirtschaften kann, auf Eigenkapital zurückgreifen kann, oder über Fremdkapital finanzieren muss.

Wann wird CAPEX und wann OPEX verwendet

Capex-Ausgaben sind aktivierbare Aufwendungen und somit abschreibungsfähige Ausgaben, die ins Anlagevermögen eines Unternehmens gehen und den Gewinn gleichmäßig über mehrere Jahre verteilt reduzieren. Im Gegensatz dazu senken die Opex-Betriebsausgaben (OPEX= Operational Expenditure) sofort im laufenden Geschäftsjahr in voller Höhe den Gewinn.

Somit lässt sich betriebswirtschaftlich die Regel aufstellen, dass Unternehmen in schwächeren Jahren oft Ausgaben Richtung Capex verlagern möchten, in besseren Jahren hingegen gerne eher als Opex deklarieren, um die Steuerausgaben zu optimieren.

Nachteile und Risiken bei CAPEX

  • Große Mengen an Cash erforderlich
  • Das Risiko einer Fehleinschätzung der zukünftig benötigten Kapazitäten bei einer statischen Hardware oder Software ist sehr groß.
  • Die Berechnung des Capex Budgets ist kompliziert und fehleranfällig.
  • Wenn die Technologie einmal gekauft wurde, ist das Unternehmen an sie gebunden – trotz technologischer Fortschritte oder Änderungen im Unternehmenswachstum

Vorteile bei Capex

  • Die Anschaffung von Investitionsgütern durch einen Kauf kann langfristig einen Kostenvorteil im Vergleich zu einem Miet-, Lease- oder As-a-Service-Modell (Opex) bringen.
  • Auch nach Abschreibung eines Assets, wie einer IT-Infrastruktur, ist diese noch im Unternehmen vorhanden und kann noch genutzt werden. In manchen Fällen können diese sogar verkauft werden und zusätzliches Kapital fließt in ihre Firma.
  • Bei Gewinn-Schwächeren Jahren kann die Abschreibung von Investitionen über mehrere Jahre einen Steuervorteil bringen.

Was ist ein CAPEX to OPEX Shift?

Von einem CAPEX-to-OPEX shift spricht man, wenn ein Unternehmen anfängt keine eigenen Vermögensgegenstände mehr zu kaufen, sondern diese mehr mietet, least oder as a service nutzt. Diese Richtung schlagen viele CFO’s ein, wenn die Kapitalressourcen zu klein sind, um die benötigten Anschaffungen zu finanzieren. Der häufigste Grund ist allerdings um Flexibilität im Unternehmen zu schaffen. So können neue Technologien oder Geschäftszweige getestet werden ohne große Investitionsausgaben. Ebenso zahlen die Firmen nur für die Kapazität, die sie im Moment benötigen, und skalieren sie, wenn sich die Anforderungen ändern.

Bedeutet der CAPEX-to-OPEX Shift automatisch Kostenreduktion?

Nein, eine Verlagerung von Capex auf Opex reduziert die Kosten nicht automatisch. Gerade am Anfang der Verschiebung erhöhen sich die Kosten, weil neue laufende operational expenditures hinzu kommen, aber die alten Abschreibungen noch vorhanden sind.

Eine große Gefahr von dem Capex to Opex shift ist auch das Management der Kosten. Dadurch, dass die Ausgaben nur monatlich gezahlt werden müssen und somit deutlich niedriger sind, als beim Kauf von großen Investitionsanlagen, verlagert sich auch der Genehmigungsprozess in den meisten Unternehmen. So können einzelne Abteilungen beispielsweise neue Cloud Produkte bestellen, weil diese innerhalb ihrer Bestellgröße liegen. Diese Bestellungen summieren sich über alle Abteilungen hinweg und produzieren Redundanzen. Ebenso können Mitarbeiter ohne Budgetverantwortung unkontrolliert Kosten produzieren, weil sie beispielsweise bei Pay as you Use Modellen vergessen die benutzten Ressourcen abzubestellen. Eine zentrale Stelle, wo alle neuen Opex Aufwände für Tools, Cloud Produkte oder Lizenzen, verwaltet werden, ist selten vorhanden.

Zurück zum Glossar
Unverbindlich anfragen

Senken Sie ihre IT Kosten

Durch Jahrzehnte lange Erfahrung wissen wir worauf es bei der Reduzierung von IT Kosten ankommt. Durch ganzheitliche Betrachtung des IT Lifecycles können wir ihnen in mehreren Bereichen helfen Ihre IT Kosten zu senken. Holen Sie sich ein unverbindliches Angebot und vergleichen Sie selbst.

Unverbindlich anfragen
Yusuf Sar, Herausgeber / Author
Yusuf SarHerausgeben / Author
Yusuf Sar ist der Gründer und CEO von Hardwarewartung 24 GmbH. Er ist IT-Spezialist mit langjähriger Erfahrung im Netzwerk, Security, Data Center und IT-Infrastruktur Bereich.

Holen Sie sich ein unverbindliches Angebot ein

Sie erreichen uns

  • in Deutschland: +49 89 20190324
  • in Österreich:  +43 720 775089
  • International: +49 89 20190324
  • per E-Mail: office@hardwarewartung.com

oder senden Sie uns eine Anfrage über unser Formular

Hardwarewartung 24 Team

Angebot

  • Ziehe Dateien hier her oder
    Max. Dateigröße: 1 GB, Max. Dateien: 10.
    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.