Als Forbes Technology Council Member haben wir die Möglichkeit unsere Expertise direkt auf der Forbes Seite zu publizieren. Nun ist unser zweiter Artikel endlich online! 🎉

Hier könnt ihr den Artikel lesen: Forbes Artikel

Dieses Mal hat es bisschen länger gedauert ihn zu publishen, weil:

  1. Die Recherche extrem aufwendig war. Leider gibt es sogut wie keine brauchbaren Quellen zum OEM und TPM-Wartungsmarkt. Wir mussten unzählige Quartalsberichte durchackern und die Daten raussuchen, die auf Wartungs-Umsätze oder Margen hindeuten.
  2. Wir dem Forbes Technology Council Redaktionsteam beweisen mussten, was wir alles mit KI automatisieren. Und dass es nicht nur irgendein hohles AI-Blah Blah ist, was jeder von sich behaupten kann 😎
  3. Wir den Gartner Daten widersprechen mussten, die viel zu optimistisch für den TPM-Markt sind. Gartner berücksichtigt nicht die Kundensegmente auf die sich die meisten TPMs fokussiert haben, was ihnen langsam zum Verhängnis wird. 🤔

Anyway, falls euch interessiert vor welchen Herausforderungen der TPM-Wartungsmarkt steht und wie man diese meistern kann, dann ist das ein Artikel, den ihr lesen solltet.

Allerdings glauben wir, dass es nicht nur auf die TPM-Branche zutrifft. Wir denken es betrifft fast alle Service Provider, die einen gewissen Mindestumsatz pro Kunde benötigen und sich deshalb in der Vergangenheit auf Mittelgroße oder sehr große Kunden spezialisiert haben.

Das Problem ist immer dasselbe. Je größer der Kunde, desto weniger gibt es davon. Wenn der Wettbewerb steigt, aber die Kunden knapp werden, dann gehen die Preise runter 😮

Gut für den Kunden, schlecht für den Service Provider 😥

Aber Dank KI und LLMs kann man dieses Problem heute leichter lösen als in der Vergangenheit. Wir versuchen es vorzumachen und würden uns freuen, wenn ihr eure Erfahrungen in dem Bereich ebenfalls teilen würdet.

Wir haben bereits eine kleine Community von Leuten, die aktiv Projekte umsetzen und nicht nur klug dahin reden, was man alles machen könnte. Jeder gibt seine Erfahrungen weiter und alle profitieren.

Das Resultat: bereits 80% unserer kundenseitigen Prozesse sind mit KI unterstützt oder komplett abgewickelt. Sei es das Angebotswesen, Rechnungswesen, oder das dispatchen und beantworten von E-Mails.

Jeden Tag kommt eine neue Kleinigkeit dazu, die uns Arbeit abnimmt!

Das Ziel ist es am Ende einfach alles an Skynet zu übergeben 🤣 hm, oder sollten wir der KI einen anderen Namen geben 😉

Wie es scheint ist unsere Hypothese über die Zukunft des B2B Wartungsmarktes doch nicht so abwegig, wie unsere Mitbewerber glauben. Die Third Party Maintenance Branche hat sich immer an Große Kunden und Konzernen orientiert. Der Grund ist ganz einfach. Große Kunden haben große Datacenter Installationen, folglich ist der Umsatz pro Kunde natürlich auch groß.

Umgekehrt bringen kleine oder KMU Kunden nur wenig Umsatz, aber die Kunden Akquise Kosten sind bei beiden Kunden gleich. Da ist es nur logisch, dass sich die TPM Welt fast ausschließlich an die Großen Fische ranmacht.

Es gibt nur ein Problem. Diesen Gedanken haben alle Wartungsanbieter. Das Wettrüsten um die größten Kunden hat dazu geführt, dass sich alle TPMs die Köpfe um genau diese kleine Zielgruppe einschlagen. Jeder unterbietet den Anderen und am Ende gewinnt immer… Na wer schon! der Kunde!

Das ist zwar super für die Enterprise Kunden, aber genau die haben sowieso in fast allen Bereichen die Preissetzungsmacht und auch die Ressourcen um Ihre Muskeln spielen zu lassen.

Und wer bleibt auf der Strecke, der es wirklich brauchen könnte. Genau! Die KMUs. 97% aller Firmen sind KMUs und sie tragen die Hauptlast der wirtschaftlichen Entwicklung unserer Gesellschaft. Auch wenn die Groß-Konzerne über 65% aller Umsätze erwirtschaften. Beschäftigen sie nur grob 40% der Menschen.

KMUs haben also ein großes Ungleichgewicht zwischen Beschäftigung und Wirtschaftsleistung. Aus volkswirtschaftlicher Sicht sollte unser Augenmerk also mehr zu den KMUs gehen als zu den Konzernen.

Aber leider schaffen das die Wenigsten. Der Grund ist meistens, dass die Akquise eines KMUs gleichviel kostet wie bei einem Konzern, aber der Return ist deutlich kleiner.

Klingt nach einer Ungerechtigkeit, die man nicht Lösen kann, richtig? Falsch!!! Heutzutage gibt es ganz andere Möglichkeiten Kunden anzusprechen bzw. sind die Kunden viel mündiger, als sie es noch vor einigen Jahren waren. Und genau darauf baut unser Geschäftsmodell auf.

Mündige Kunden, die wissen, was sie brauchen und selbst nach Lösungen suchen. Und im Wartungsbereich finden sie dann: UNS

Warum? Weil wir seit 2014 alles tun um Online gefunden zu werden: SEO, SEM, Performance Marketing, Social uvm. Und damit wir es uns auch leisten können selbst den kleinsten Server unter Wartung zu nehmen, nutzen wir AI-Technologien und Automatisierung für die Kunden-Kommunikation und Abwicklung.

So reduzieren wir die Kunden Akquise Kosten um über 90%.

Alle sind glücklich. Kunde bekommt eine günstige Wartung und wir einen Kunden der mehr einbringt als er uns kostet.

Die Volkswirtschaft Dankt!

Angebot einholen

Spezialist für Wartung zum Bestpreis

Durch Jahrzehnte lange Erfahrung wissen wir worauf es bei der Wartung Ihrer Hardware ankommt. Profitieren Sie nicht nur von unserer Erfahrung, sondern auch von unseren ausgezeichneten Preisen. Holen Sie sich ein unverbindliches Angebot und vergleichen Sie selbst.
Angebot einholen