Dell und EMC Merger

Dell EMC ist einer der größten Bereitsteller von Hardware im Unternehmenssektor. Seit der Fusion der beiden genannten Konzerne Dell und EMC hat sich der Service beider Unternehmen jedoch merklich verschlechtert. Für Kunden, die unter diesem derzeit mangelhaften Support leiden, stehen Third-Party-Maintenance-Optionen (TPM) zur Verfügung. Ist für einen geringeren Preis der Support auf dem selben Niveau wie bei Dell EMC möglich? Wir zeigen heute die Pros und Cons.

Dell ProSupport in der Übersicht

Mit Ausnahme der Basic Warranty verteilt Dell EMC seine Supportpakete unter dem Namen ProSupport. Abhängig von Größe und Komplexität der IT im jeweiligen Unternehmen können sich Kunden dadurch eine maßgeschneiderte Option für den eigenen Bedarf sichern. In der folgenden Übersicht zeigen wir die Unterschiede zwischen den Lösungen von Dell EMC und einem spezialisierten Dienstleister wie Hardwarewartung.com:

Hardwarewartung.com als Alternative

Kunden, die vom aktuellen Support von Dell EMC nicht überzeugt sind, können auf Third-Party-Optionen ausweichen. Dort wartet unter anderem ein hoher Kostenvorteil: Für die IT-Wartung von Dell-EMC-Geräten und -Software lassen sich dadurch Kosten in Höhe von bis zu 50 % einsparen. Weiterhin besteht das Kerngeschäft des Betreibers direkt aus der namensgebenden Wartung von Unternehmenshardware. Ein technischer und betrieblicher Fokus auf diese Aufgabenfelder ist somit herstellerübergreifend gegeben. Hardwarewartung.com ist daher auch ein Dienstleister, der nicht nur für Dell EMC die Gerätewartung und -instandsetzung vornehmen kann, sondern auch für andere Größen der Branche wie HP.

Höhere Flexibilität als Argument

Neben sinkenden Kosten im Vergleich zum Dell Support warten auf Kunden noch weitere Vorteile, darunter:

  • Alle Service-Levels sind garantiert. Bei Nichterfüllung können aktive Maßnahmen, wie ein Post Mortem, erstellt und genutzt werden.
  • Hardwarewartung.com ist ein KMU und kein großer und teilweise unflexibler Konzern wie Dell EMC. Verhandlung sind daher auf Augenhöhe möglich und Post-Warranty-Support oder auch die Wartung von EoL-Geräten ist problemlos. Diese Flexibilität erlaubt auch die Konstruktion von Sonderwünschen.
  • Techniker sind sofort verfügbar: Nach einem kurzen Anruf erfolgt die Weiterleitung an die Techniker, ohne durch mehrere Level hindurchgereicht zu werden. Kunden profitieren dadurch von schnelleren Reaktionszeiten auf ihren Wartungsvertrag.
  • Ein eigenes Ersatzteillager verringert die Antwortzeiten deutlich. Die Verfügbarkeit auch für Teile von Geräten, die sich bis zu zehn Jahre über Ihrem End of Life befinden, ist damit möglich. Für jeden Wartungsvertrag garantiert das Ersatzteillager sowie die eigene Logistik, dass ein Call to Repair auch deutlich nach EoL beantwortet werden kann.

Und was ist mit der Software?

Dell EMC stellt für zahlreiche Geräte die notwendige Software bereit, um Fehler durch simple Bugfixes zu beheben. Auch als Drittanbieter für den Support ist es daher möglich, Softwarefehler durch von Dell zur Verfügung gestellte Updates für Firmware, BIOS und andere Software zu beheben. Dieser Service ist auch ohne Dell ProSupport oder Warranty möglich, weil Dell freien Zugang zu den Bugfixes zur Verfügung stellt. Nur auf neue Features müssen die Kunden verzichten, wenn Sie keinen Wartungsvertrag bei Dell direkt kaufen. Bei End of Life Hardware stellt sich die Softwarethematik sowieso nicht, weil Dell keine neue Software für Ihre abgelaufen Geräte schreibt. Das bedeutet aber nicht zwingend das Ende des Gerätes, denn Wartungsdienstleister, wie Hardwarewartung.com, können diese Hardware noch weiter sieben bis zehn Jahre betreiben.

Auch für den Fall, dass Dell noch keine Patches oder ähnliche Fixes bereitstellt, besteht Hoffnung: Firmwarebezogene Fehler etwa lassen sich durch eine enge Zusammenarbeit mit Dell EMC häufig innerhalb verhältnismäßig kurzer Zeit lösen. Auch der Support auf der Softwareebene ist durch Unternehmen wie Hardwarewartung.com daher gegeben. Der Dank geht dabei an Dell EMC selbst, die dies durch eine tatkräftige Entwicklung von Softwarefixes erst möglich machen.

Hardwarewartung für Geräte aller Art

Alle Dienstleistungen nehmen direkten Bezug auf den Bedarf in Unternehmen. Die maßgeschneiderten SLA dienen etwa dazu, Server oder umfangreiche Storagelösungen instand zu setzen und zu pflegen. Auch wichtige IT-Infrastruktur aus dem Netzwerkbereich zählt dazu – ebenso wie die Wartung von Netzwerksystemen und anderen Komponenten. Mit dem Service werden ausschließlich Firmenkunden angesprochen, die für ihre Hardware die bestmögliche Wartungsoption suchen, ohne dabei die hohen Kosten und fehlende Flexibilität von Dell persönlich zu verwenden. Mit Call-to-Repair-Zeiten von vier Stunden lassen sich auch kritische Ausfälle schnell kompensieren.

Wartungsspezialisten oft günstiger und ebenbürtig oder besser

Für Unternehmen mit begrenztem Budget, aber auch für größere Betriebe kann es sich lohnen, Third-Party-Maintenance von Dienstleistern, wie Hardwarewartung.com, in Anspruch zu nehmen. Neben dem Kostenvorteil von 50 % erhalten Kunden garantierte SLA und eine Qualität, die dem ProSupport von Dell EMC entspricht. Am Ende des Tages, salopp gesagt, kochen auch die großen Konzerne nur mit Wasser. Für erfahrene Spezialisten ist es daher möglich, ebenbürtige oder bessere Arbeit zu einem günstigeren Preis bei einer schnellen Verfügbarkeit abzuliefern. Nähe und Flexibilität heben Dienstleister, wie Hardwarewartung.com, von den In-House-Angeboten von Dell EMC und anderen Unternehmen ab. Da Begriffe wie End of Life oder In-Warranty/Post-Warranty für die Hardwarewartung nicht existieren, ist dies ein weiterer Vorteil im Vergleich zum “echten” Support.

Angebot einholen

Dell EMC Spezialist zum Bestpreis

Durch Jahrzehnte lange Erfahrung wissen wir worauf es bei der Wartung Ihrer Dell EMC Hardware ankommt. Profitieren Sie nicht nur von unserer Erfahrung, sondern auch von unseren ausgezeichneten Preisen. Holen Sie sich ein unverbindliches Angebot und vergleichen Sie selbst.
Angebot einholen